Over the hills and far away...

Sow, das wars.

Erste Woche Ferien sind schon wieder rum und ich realisiere so langsam: Es ist vorbei. Bin heute, als ich von der Kopfklinik vorbeikam, an meiner Schule vorbeigefahren und hätte fast angefangen zu heulen. Wieso ist mir nie aufgefallen, wie schön die ist? Naja, zumindest von außen. Mit Stuck und Statuen und sogar einer Uhr -> sehr schön. Und ich werd da nie wieder hingehen. Nun ja, vermutlich merken die in Maulbronn schon nach dem ersten Halbjahr, dass ich nicht ins Konzept passe, werfen mich wieder raus und ich muss zurück ans KFG. So leids mir jetz auch tut, dass ich weg bin, ich würde um nichts an der Welt dahin zurückgehen. Das klingt irgendwie doppelmoralisch oder?

Hmm [@Lucy], ich hatte eigentlich schon voll das gute Verhältnis zu meiner Klasse und ich hab die auch alle voll dolle lieb - na ja nicht alle, aber einen Großteil -, aber am Gesunden Frühstück kotzt mich immer dieser erzwungene Gemeinschaftssinn an. Es war übrigens noch schlimmer, als ich befürchtet hatte:

Erstmal hats geregnet und deswegen konnts natürlich nicht aufm Schuilhof stattfinden. Aber natüürlich lässt mans dann nicht einfach ausfallen - wir sind ja eine große, glückliche Schule und müssen Gemeinschaft beweisen. Also nimmt man die schlauste Methode überhaupt und stellt in den Gängen, ja richtig gelesen, in den schmalen Gängen, Bierbänke und -tische auf. [Jetzt ist der Zeitpunkt, sich an den Kopf zu fassen und zu sagen 'Na, das kann ja nichts werden!'] Das Essen verstaut man nicht etwa in der Mitte der Gänge, sondern jeweils am Ende, sodass man sich an vollen Bierbänken vorbeiquetschen muss, um überhaupt etwas zu bekommen. Die Bänke sind nach zwei Minuten übervoll, leider ist für 3/4 der Schüler kein Platz. Natürlich sind auch die Schlangen zu den Essensräumen so lang und eng und gequetscht, das keiner Lust hat, sich anzustellen. Der überwiegende Teil der Schülerschaft geht also zum Bäcker nebenan, kauft sich dort etwas und setzt sich auf den Schulhof. Dabei wird vorzugsweise auf die Organisation geschimpft. Dafür, dass wir nichts zu essen und zu trinken bekommen haben und uns auf den nassen Schulhof setzen mussten, haben wir 2,50€ bezahlt. Was sind wir doch für eine sozial starke, glückliche Schule, die sich vor lauter Gemeinschaft kaum retten kann.

Grade ist mir aufgefallen, dass ich ja jetzt eigentlich 'sie sind' oder 'wir waren' sagen muss. It hurts.

Mittwoch war dann Gottesdienst, Zeugnisausgabe und dann sind wir zur Sophie und haben Party gemacht =) Lecker gegrillt und joa, war lustig. Ich hab zwei Alben bekommen, mit Bildern von allen und Rückblicken eben und ... woah, voll süß gemacht.

Dann, Donnerstag bis Sonntag, war ich im Rot-Kreuz-Zeltlager. Stimmung war grandios, Wetter war super, sanitäe Anlagen waren zum Kotzen. Ich hab mir leider einen fetten Sonnenbrand geholt, aber das passt schon.

Sow, jetz hab ich keine Lust mehr, werd nochn paar neue Zitate reinschreiben und dann - joa, bis dann :winks:

 

 

Cristin am 30.7.08 21:20

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Luci / Website (31.7.08 15:01)
Oh Sorry, tut mir echt Leid deinen Eintrag falsch interpretiert zu haben. Es klang nur echt nie richtig so, als ob du deine Klasse wirklich lieben würdest... *rotwerd* War nicht böse gemeint.
Mhm, du solltest lieber an die neue Schule denken, anstatt der alten hinterher zu trauern. Ich mein, die Schule war doch offensichtlich schon lange dein Traum. Oder genieß erstmal deine Ferien! wAs machst du so?
hdl Luci

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen